02

Grundzüge des Internationalen Vertriebsrechts 2017

10. Okt 2017 Publikationen

Das Skript richtet sich im Rahmen der fachanwaltlichen Pflichtfortbildung an die Fachanwaltschaft sowie an Unternehmensjuristen und geht neben der Typologie der Akteure zum einen auf die wichtigsten materiell-rechtlichen Besonderheiten in der anwaltlichen Beratungs- und Vertragsrechtspraxis ein, hier insbesondere auf die Ermittlung des anzuwendenden Rechts, auf den Ausgleichsanspruch und Rechtsschutz des Handelsvertreters (Handelsvertreterrichtlinie), des Vertragshändlers, Franchise-Nehmers innerhalb der EU und auf die Gerichtsstands- und Schiedsvereinbarung.

Zum anderen geht es auch um die prozessualen Besonderheiten im Bereich des Rechts des grenzüberschreitenden Vertriebs, Schiedsgerichtsbarkeit sowie um die Erkennung zwingender EU-kartellrechtlicher Beschränkungen im Vertriebsvertrag (Kfz-Vertrieb, selektiver Vertrieb, Internetvertrieb, missbräuchlicher Preiswettbewerb, Kartellverbote).