Wir bieten verlässliche Rechtssicherheit, sei es in einem Rechtsstreit oder bei der Gestaltung von Vertragsverhältnissen.


Unser Team für Sie

„Wir stehen für Kompetenz im Wirtschaftsrecht für Ihr Unternehmen, sowohl im Deutschen als auch im Internationalen Wirtschaftsrecht.“


Unsere Kerngebiete

In Nürnberg hat das Handelsrecht Tradition. Sowohl das heute geltende Handelsgesetzbuch HGB als auch die Selbstverwaltung der Kaufleute haben ihren Ursprung in Nürnberg.


zu den News

„Donner ist gut und eindrucksvoll, aber die Arbeit leistet der Blitz.“

Mark Twain


Karriere bei NZP

National und International

NZP NAGY LEGAL bietet Lösungen in sämtlichen Bereichen des Wirtschaftsrechts – auch im EU-Ausland und weltweit: Zum Beispiel im Vertragsrecht, bei Schiedsverfahren, im Aktienrecht, beim IP-Recht und bei Gesellschafts­streitigkeiten.

Ihre externe Rechtsabteilung

Unsere Kanzlei kann die Aufgaben einer Rechtsabteilung vollständig übernehmen oder wir unterstützen Ihre interne Rechtsabteilung fallweise zielorientiert mit dezidiertem Know-how in den Bereichen des nationalen und internationalen Wirtschaftsrechts.

Ausgewählte Kanzlei in Deutschland 2013/2014 Kategorie internationale Schiedsverfahren

Qualitätszertifikat der Bundesrechtsanwaltskammer

Deutsche Boutique-Kanzlei des Jahres 2013 im Bereich internationales Recht

NZP NAGY LEGAL ist eine Anwaltskanzlei im Herzen Nürnbergs.
Unser Tätigkeitsfeld liegt bei deutschem und internationalem Wirtschaftsrecht.

Neues von NZP

Die Stufenklage im Vertriebsrecht

I. Allgemeines zur Stufenklage Die Stufenklage gemäß § 254 ZPO hat im Vertriebsrecht, gerade im Handelsvertreterrecht, erhebliche praktische Bedeutung. Typische Auseinandersetzungen betreffen z.B. etwaige Ansprüche des Handelsvertreters auf (weitere)...
Weiterlesen

Zur Erforderlichkeit einer Übersetzung von Schriftstücken bei Zustellungen in der Europäischen Union

Wenn ein gerichtliches oder außergerichtliches Schriftstück in einer Zivil- oder Handelssache aus einem EU-Mitgliedstaat zum Zwecke der Zustellung in einen anderen EU-Mitgliedstaat zu übermitteln ist, findet die EU-Zustellungsverordnung („Verordnung (EG) Nr. 1393/2007...
Weiterlesen

LAG Schleswig-Holstein: Geschäftsführeranstellungsvertrag lässt sich mündlich aufheben

Soweit vertraglich nicht anders vereinbart, kann ein Geschäftsführeranstellungsverhältnis laut dem LAG Schleswig-Holstein auch mündlich beendet werden. Es wies die Klage eines ehemaligen Geschäftsführers ab, der weiterhin Vergütung bekommen wollte. Das...
Weiterlesen

Roadshow “Nürnberg und die Metropolregion”

20.09.2018 in Budapest Nach dem Erfolg unserer früheren Events stellt sich die Metropolregion erneut in Budapest vor. Program: 14:00 Registrierung 14:30 Begrüßung Gabriel A. Brennauer Geschäftsführender Vorstand der DUIHK 14:45 Wirtschaftsstandort Metropolregion...
Weiterlesen
LG Celle: Keine Strafe für IS-Mitgliederwerbung

LG Celle: Keine Strafe für IS-Mitgliederwerbung

Das Landgericht Celle sah einen 23-Jährigen als schuldig an, Mitglieder für die Terrororganisation IS geworben zu haben. Dennoch verhängte es keine Strafe, denn die Voraussetzungen für die Verhängung einer Jugendstrafe lägen gegenwärtig nicht vor. Der Angeklagte weise...

mehr lesen

Publikationen

Besonderheiten im Zivilprozess in Handelssachen bei Beteiligung einer ausländischen Partei

Der Seminarvortrag von NZP-Anwalt Nagy im Rahmen der Anwaltsfortbildung der Rechtsanwaltskammer München wendet sich an Fachanwälte für Internationales Wirtschaftsrecht sowie für Handels- und Gesellschaftsrecht sowie an Unternehmensjuristen und befasst sich mit den praxisrelevanten Besonderheiten des Internationalen Privatrechts (IPR) sowie des Internationalen Zivilverfahrensrechts (IZVR) im Zivilprozess vor der Kammer für Handelssachen.

Autor: NZP-Anwalt L. Nagy, 10/2017

> PDF

Grundzüge des Internationalen Vertriebsrechts 2017

Das Skript richtet sich im Rahmen der fachanwaltlichen Pflichtfortbildung an die Fachanwaltschaft sowie an Unternehmensjuristen und geht neben der Typologie der Akteure zum einen auf die wichtigsten materiell-rechtlichen Besonderheiten in der anwaltlichen Beratungs- und Vertragsrechtspraxis ein.

Autor: NZP-Anwalt L. Nagy, 10/2017

> PDF

Deutsch-Ungarisches Wirtschaftsforum

Fachkonsultation für ungarische Unternehmen zum Thema Markteintritt in Deutschland, organisiert von der Budapester Wirtschaftskammer, Abteilung für Bank-, Versicherungs- und Vermögensverwaltungsangelegenheiten. Die Themen unseres Vortrages: Grundwissen beim Vertragsabschluss mit deutschen Handelspartnern; AGB-Recht; Welche Aspekte bei Lieferungsverträgen zu beachten sind; Praktische Hinweise zur rechtlichen Absicherung gegenüber deutscher Partner.

Termin:
5.11.2015 (Donnerstag) 10.00-16.30 Uhr, Budapest, Budapester Wirtschaftskammer, Krisztina Körút 99. 7. OG Referent: NZP-Anwalt L. Nagy

NZP NAGY LEGAL

Wirtschaftsrathaus
Theresienstraße 9
90403 Nürnberg
E-Mail: info@nzp.de

Tel. +49 911 936009-0
Fax +49 911 936009-99

Newsletter